BMU-"Exportinitiative Umwelttechnologien"

Innovationen im Umwelt- und Klimaschutz sowie Ressourceneffizienz bieten erhebliche Umweltentlastungspotenziale und Chancen für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung. Umwelttechnologien und Umweltinnovationen werden deshalb künftig immer stärker zum Treiber für Wohlstand.

Die 2016 erfolgreich gestartete "Exportinitiative Umwelttechnologien" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zielt darauf ab, das in Deutschland vorhandene Knowhow im GreenTech-Bereich zu "exportieren", um nachhaltige Entwicklung weltweit zu unterstützen, Technologieanwendungen und einheitliche Umweltstandards zu befördern und letztlich Lebensbedingungen zu verbessern und geeignete Voraussetzungen für die erfolgreiche und nachhaltige Anwendung von "Umwelttechnologien – Made in Germany" zu schaffen.

Die "Exportinitiative Umwelttechnologien" des BMU stellt Wissens- und Technologietransfer in Kompetenzfeldern des BMU in den Vordergrund. Hierzu zählen:

  • Wasser- und Abwassermanagement,
  • Kreislaufwirtschaft sowie Abfallwirtschaft und Rohstoffwirtschaft,
  • Ressourceneffizienz,
  • Abwasserbehandlung und Bodenbehandlung,
  • nachhaltiger Konsum, umweltfreundliche Mobilität,
  • Luftreinhaltung,
  • Nachhaltiges beziehungsweise energiesparendes Bauen und Stadtentwicklung (bis 2018).

Lesen Sie mehr:

HIER

Zurück